Neuigkeiten

Lang, länger, Deutsche Meisterschaft Langdistanz

Zum Abschluss der nationalen Wettkampfsaison erreichten die saarländischen Orientierungsläufer erneut herausragende Erfolge im hessischen Langenhain / Taunus. Lucas Imbsweiler sicherte sich nach der Mitteldistanz auch den....

deutschen Meistertittel über die Königsdisziplin und Anne Kästner errang den Gesamtsieg in
der Bundesrangliste 2018.

Den Auftakt eines sonnigen Wochenendes im Taunus bildete am Freitagnachmittag ein
Sprint zur Deutschen Parktour in Eppstein. Mit Start und Ziel auf dem Burggelände war für
eine fast mittelalterliche Atmosphäre gesorgt. Auf den orientierungstechnisch und läuferisch
anspruchsvollen Strecken durch die verwinkelten Gassen der Altstadt gelang in der H15-18
den TVO-Läufern (Lukas Becker vor Lucas Imbsweiler) ein Doppelerfolg. Anne und Anja Kästner
mussten sich mit Platz 3 und Ben Reinert mit Platz 4 der jeweiligen Altersklasse zufrieden geben.

Am Samstag wartete auf die Läufer ein bergiges Gelände mit dichtem Wegenetz. Bei den
langen Strecken mit vielen Höhenmetern kam es besonders darauf an, eine kluge
Routenwahl zu treffen und ein hohes Tempo die ganze Zeit beizubehalten.

Dies gelang einigen Saarländern erneut sehr gut. Die 12jährige Anne Kästner startete
wie häufig in der Saison 2018 eine Kategorie höher (D14) und lief dort auf einen beachtlichen
vierten Platz. Ebenso Vierter wurde Lukas Becker in der Kategorie H16.  Noch besser lief es
allerdings in derselben Kategorie für Nationalmannschaftsläufer Lucas Imbsweiler, der mit einem
Vorsprung von eineinhalb Minuten seine Altersklasse gewann und somit die zweite Goldmedaille
2018 erringen konnte. Auch Trainerin Anja Kästner legte einen sehr schnellen Lauf hin und
konnte mit einem erneuten Vizemeistertitel ihr Können unter Beweis stellen (alle TVO).
Des Weiteren erreichte Holger Kohr (Saarlouis-Beaumarais) in der H35 einen vierten Platz.
Somit liefen drei Saarländer etwas unglücklich und ganz knapp am Podest vorbei.
Auch Lisa Kästner (TVO, D16) fehlten mit Platz 7 nur 11 Sekunden zu einer Diplomplatzierung.

Aber die saarländischen Orientierungsläufer hatten am Abend bei der Siegerehrung noch etwas
Weiteres zu feiern. Anne Kästner (D12) wurde mit 5 Punkten Vorsprung zur
Bundesranglistensiegerin in ihrer Altersklasse gekürt. Damit ist sie nun die zweite Saarländerin
nach Moritz Döllgast, die es geschafft hat, die Bundesrangliste zu gewinnen.

 

Am Sonntag standen die Entscheidungen zum D-Cup an. Diesmal war die
Orientierungslaufgemeinschaft Saar (OLG Saar) mit insgesamt 6 Staffeln
(2 Schüler- und 4 D-Cup-Staffeln) sehr gut aufgestellt.

Die vergleichsweise sehr junge, erste Schülerstaffel für Kinder bis 14 Jahre lief mit Anne
Kästner (12), Jacob Imbsweiler (8), Hannah Imbsweiler (13) und Ben Reinert (14) auf einen
beachtenswerten sechsten Platz, den Ben im Zielsprint mit einer Sekunde Vorsprung vor
der Staffel aus Seesen rettete. Nur 20 Sekunden fehlten am Ende zum Bronzerang.
Die zweite Schülerstaffel kam leider aufgrund eines Fehlstempels nicht in die Wertung.

Auch die D-Cup-Staffeln brachten gute Leistungen. Moritz Döllgast (TVO) konnte mit seiner
Staffel von Post SV Dresden den D-Cup gewinnen. Lucas Imbsweiler kam als Startläufer der
ersten D-Cup-Staffel als 11. ins Ziel und schlug mit seiner Topleistung sogar den amtierenden
Juniorenweltmeister Colin Kolbe vom TuS Lübbecke. Holger Kohr, Lisa und Anja Kästner
sowie Lukas Becker komplettierten das Team und erreichten unter 88 Staffeln mit Platz 11
das bisher beste saarländische Ergebnis in dieser Wettkampfform.

Drucken E-Mail