Die Schulturnhalle Oberbexbach ist ab Montag den 23.04.2018
wieder für den Übungsbetrieb frei gegeben.
Die Götzwanderung geht am 10.05.2018 nach Niederwürzbach
Treffpunkt: 10:00 Uhr an der Kreissparkasse in Oberbexbach.

Moritz Döllgast siegt über amtierenden Europameister

Nina Döllgast

 Wer naturverbunden ist, gerne unter freiem Himmel Sport treibt und eine Prise   Abenteuer mag, der ist der Faszination des Orientierungslaufens schnell erlegen: Die  „Swiss O Week“, eine der bedeutendsten Orientierungslaufveranstaltungen in Europa,  war in der vergangenen Woche Treffpunkt von rund 3500 Orientierungsläufern aus 31 Nationen, welche in der Bergwelt von Flims-Laax-Falera um Ranglistenpunkte kämpften.

Sechs Läufe hatten die Veranstalter arrangiert: Zuerst ging es durch den märchenhaften Flimserwald, dann  trugen einen die Bergbahnen bei Laax zum zweiten Event ins zwischen 1800 - 2300 m hoch gelegene Laufgebiet von Crap Sogn Gion. Die Bahnen führten über Alpweiden mit Alpenrosen, mit Kuppen, Senken und Steinen; dem Läufer präsentierte sich das ganze Panorama der Graubündner Bergwelt. Die Königsetappe der Swiss O Week führte beim dritten Lauf an den Fuß des Vorab (3028 m) und des Vorabgletschers.

Die vierte Etappe (Plaun) bestand aus verschiedenen Geländetypen an mäßig steilen Hängen und einer fein gegliederten Terrasse. Etappe 5 führte ins baumlose Gebiet um die Skistation Nagens, eine detailreiche Gletscherrandzone mit unzähligen kleinen Hügeln, Senken und Mulden mit Bächen, die sich so ins Gelände eingefressen haben, dass tiefe felsige Bachbette und wunderschöne Gletschermühlen entstanden sind. Die sechste und letzte Etappe (Foppa) war in der Nähe von Flims und führte durch den mit Felsen übersäten Bergwald hinab zur Talstation.

Bei allen sechs Läufen konnten die OLer Punkte sammeln, wobei letztlich die fünf besten Wertungen in die Gesamtplatzierung eingingen. Für die OLG Saar starteten die Oberbexbacher Läuferinnen Nina und Kira Döllgast, Daniel Giemsa sowie Moritz und Ralf Döllgast, um sich mit den europaweit Besten zu messen. Überzeugend besiegte Moritz Döllgast (Platz 5 in der Gesamtwertung unter 88 Startern der H16) bei zwei Läufen den amtierenden Europameister über die Langdistanz, Mikkel Aaen (Dänemark), welcher am Ende jedoch Platz 2 erreichte. In der Altersgruppe D18 erzielte die durch eine Sprunggelenksverletzung beeinträchtigte Nina Döllgast einen guten 41. Platz, Daniel Giemsa überraschte durch einen hervorragenden Endlauf und war schließlich auf dem 31. Platz unter 70 Startern in seiner Altersklasse (H14). Auch Kira und Ralf Döllgast, die nur an zwei Läufen in der Kategorie „Challenge 2“ teilnahmen, erreichten Platzierungen im vorderen Drittel der Starter. Damit haben die Orientierungsläufer der Turnvereinigung Oberbexbach wieder einmal ihr Bundesland würdig vertreten.

Bild: Zieleinlauf von Nina Döllgast

 Ziehleinlauf

Drucken E-Mail